Flugzeit nach Neuseeland (Auckland oder Wellington)

Von Deutschland wird kein Direktflug ins rund 18.000 Kilometer entfernte Neuseeland angeboten. Passagiere müssen also auf dem Weg nach Neuseeland wenigstens einmal umsteigen. Daher ist mit einer Gesamt-Flugdauer von mindestens einem ganzen Tag zu rechnen.

Der wichtigste der recht zahlreichen neuseeländischen Flughäfen ist Auckland (IATA-Code AKL). Die Stadt befindet sich im Norden der tropischen bis subtropischen, von Vulkanen geprägten Nordinsel Neuseelands. Die Flugzeit von der australischen Hauptstadt Sydney nach Auckland beträgt etwa 3 Stunden und 15 Minuten.

(Anzeigen:)


Auch die Flugzeit zwischen Sydney und den anderen neuseeländischen Flughäfen beläuft sich auf gut 3 Stunden. Ganz im Süden der Nordinsel liegt die Hauptstadt Wellington mit ihrem gleichnamigen Flughafen. Wer die etwas kühlere und teilweise alpenartige Südinsel bereisen möchte, kann stattdessen den dortigen Christchurch International Airport (CHC) wählen.

Neuseeland ist neben Australien außerdem ein wichtiges Sprungbrett für Reisen in die pazifische Inselwelt. Zahlreiche Flüge nach Fidschi, Neukaledonien, Tonga oder Polynesien starten von neuseeländischem Territorium oder machen hier einen Zwischenstopp.

Neuseelandkarte mit Flughäfen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlaubsziel Neuseeland

Wer sich auf die lange Reise von Deutschland nach Neuseeland macht, will möglichst mehrere Wochen bleiben und viel von den beiden Hauptinseln sehen. Ein erstaunlich großer Teil der Urlauber macht sich mit dem Rucksack auf den Weg und erkundet die Berglandlandschaften, Wälder und Küsten auf eigene Faust. Neben Campingplätzen haben sich aber in vielen Urlaubsgebieten auch gehobene Hotels etabliert. Erstrangige Attraktionen sind unter anderem die Geysire und Thermalquellen von Rotorua, die Fjordland-, Westland- und Tongariro-Nationalparks, die Waitomo Glühwürmchen-Höhle sowie die Coromandel-Halbinsel.