Flugzeit nach Russland (Moskau, St. Petersburg)

Die Flugdauer in den Westens Russlands beträgt nur etwa drei Stunden für 2000 Kilometer. Wer den asiatischen Landesteil erkunden will, muss in der Regel eine Zwischenlandung einplanen.

Ausgewählte Flughäfen

Russland besitzt die größte Fläche von allen Staaten auf der Erde. Gemessen daran, ist die Dichte der Flugverbindungen eher gering. Viele Flughäfen befördern weniger als eine Million Passagiere im Jahr und bieten keine Direktflüge nach Deutschland. Anders ist die Lage in den Metropolen Moskau und St. Petersburg.

Die russische Hauptstadt Moskau (Flugzeit 3 Stunden) beweist ihre Vormachtstellung auch dadurch, dass sich hier die drei wichtigsten russischen Flughäfen befinden:

  • Moskau-Domodedowo (IATA-Code DME) ist knapp 40 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Mit rund 30 Millionen Passagieren jährlich ist er der größte Airport des Landes.
  • Den zweiten Rang nimmt Moskau-Scheremetjewo (SVO) ein – etwa 30 Kilometer nordwestlich der Stadt.
  • Auf dem dritten Platz folgt der südwestlich gelegene Moskau-Wnukowo (VKO).

(Anzeigen:)


Der Flughafen Pulkovo (LED; Flugdauer 2 Stunden 45 Minuten) gehört zur früheren russischen Hauptstadt Sankt Petersburg und ist der wohl wichtigste Flughafen im Norden des Landes. Er liegt etwa 20 km von der Innenstadt der alten Zarenmetropole entfernt.

Direktflüge nach Deutschland stehen auch in Jekaterinburg auf dem Flugplan. Der dortige Flughafen Kolzowo (SVX) befindet sich im Ural-Gebirge, nahe der Grenze zwischen den Kontinenten Europa und Asien. Die Stadt ist somit eine gute Ausgangsposition für Reisen nach Sibirien und in die zentralasiatischen Staaten wie Kirgisistan und Tadschikistan.

Russlandkarte mit Flughäfen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseziel Russland

Obwohl Russland kaum weiter von Deutschland entfernt ist als Spanien, erscheint es doch wie ein Land aus einer anderen Dimension. Kein All-inclusive erwartet den Besucher, sondern im besten Falle eine Spurensuche nach der russischen Seele… Moskau und St. Petersburg verkörpern lebendige Geschichte, vom alten Zarenreich über die kommunistische Ära bis hin zu Putins moderner Autokratie. Wer weiter vordringen will, durchs russische Herz bis nach Sibirien, kann in Moskau die „Transsib“ besteigen, die Transsibirische Eisenbahn, mit 9288 Kilometern die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Auf diesem Reiseweg sieht man jedenfalls wesentlich mehr als in einem Flugzeug, das den Weg nach Wladiwostok in einem Bruchteil der Zeit erledigen könnte.