Flugzeit nach Vietnam (Hanoi oder Saigon)

Die normale Flugdauer von Frankfurt am Main nach Vietnam beträgt 11 bis 12 Stunden – je nachdem ob Hanoi oder Saigon angeflogen wird. Aufgrund der erheblichen Entfernungen zwischen Nord- und Südvietnam (über 1000 Kilometer in der Luftlinie) sollte sich der Urlauber gut überlegen, in welchem Landesteil er landen möchte.

Internationale Flughäfen

Nur zwei der Flughäfen Vietnams werden aus Deutschland direkt angeflogen: Der nördliche „Nội Bài International Airport“ (IATA-Code HAN; Flugzeit etwa 11 Stunden) liegt bei der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi – der südliche „Tan Son Nhat International Airport“ (SGN; Flugdauer rund 12 Stunden) befindet sich bei Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon. Die Mehrzahl der Urlaubsregionen Vietnams, zum Beispiel Nha Trang und Mui Ne, haben sich in der Mitte und im Süden des Landes herausgebildet und lassen sich von Ho-Chi-Minh-Stadt schneller erreichen als von Hanoi. Hinzu kommt, dass der Flughafen Hanoi mehr als eine Autostunde außerhalb der Stadt liegt.

(Anzeigen:)


Derzeit sind in Vietnam zwei zusätzliche internationale Großflughäfen in Bau. Auch sie werden im Süden des Landes entstehen.

Vietnamkarte mit Flughäfen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlaubsland Vietnam

Der Tourismus in Vietnam ist seit Jahren im Aufwind. Immer mehr kulturell interessierte Europäer entdecken die historischen Stätten, aber auch die Badestrände des Landes. Viel besuchte Attraktionen sind unter anderem:

  • im Norden die Reisterrassen von Sa Pa und die Halong-Bucht
  • in der Mitte die Altstadt von Hội An
  • im Süden die Tropeninsel Phú Quốc und der Sandstrand von Mũi Né

Als beste Reisezeit für den Norden gilt der europäische Winter mit seinen angenehmen Temperaturen und moderaten Niederschlägen. Der Süden ist dagegen während des ganzen Jahres tropisch heiß.