Flugzeit auf die Malediven (Malé oder Gan)

Auf den tropischen Malediven im Indischen Ozean befinden sich zwei internationale Flughäfen, die etwa 7900 Kilometer von Deutschland (Frankfurt am Main) entfernt sind. Ein Direktflug (wenn verfügbar) würde für diese Strecke eine Flugzeit von knapp 10 Stunden brauchen.

Der Malé Ibrahim Nasir International Airport (MLE) liegt auf der Insel Hulhulé, drei Kilometer nordöstlich von Malé, der Hauptstadt der Malediven. Direktflüge von Deutschland sind zum Beispiel ab Frankfurt am Main möglich. Der zweite internationale Flughafen des Archipels ist der Gan Airport (GAN) auf dem gleichnamigen Atoll Gan. Die Insel liegt ein wenig südlich des Äquators im südlichsten Teil der Malediven. Auch dieser Airport dient vor allem touristischen Zwecken.

(Anzeigen:)


Daneben gibt es auf den Malediven mehrere Inlandsflughäfen, so dass ein Sprung von einer Insel auf eine andere möglich ist. Außerdem kommen kleine Wasserflugzeuge zum Einsatz, die keine Landebahn auf dem Festland benötigen. Diese Alternative zum Fährbetrieb wird von Urlaubern gerne genutzt, um die oft isoliert liegenden Hotelinseln zu erreichen. Insgesamt 87 der knapp 1200 Inseln werden touristisch genutzt. Die Inselkette erstreckt sich über fast 900 Kilometer von Norden nach Süden im Indischen Ozean.

Malediven-Karte mit Flughäfen:

Urlaubsziel Malediven

Sonne, Sand, Strand und Korallenriffe: Das sind die natürlichen Quellen, aus denen die Malediven ihre weltbekannte Attraktivität schöpfen. Wer gerne taucht und schnorchelt, schwimmt und segelt, fischt und relaxt, der ist hier zweifellos im Paradies. Manche der Inseln wurden gänzlich in exklusive (und entsprechend kostenintensive) Resorts umgewandelt und dienen nun ausschließlich den Bedürfnissen der Urlauber. Individualurlaub, Rucksacktourismus oder Sightseeing stehen dagegen nicht auf dem Programm.