Flugzeit nach Spanien (z.B. Barcelona, Madrid, Mallorca)

Über 50 Flughäfen warten in Spanien auf Geschäftsreisende und Urlauber. Die Flugdauer ab Frankfurt ist dabei recht unterschiedlich. Während Girona in Nordspanien weniger als 2 Stunden entfernt ist (gut 1000 Kilometer), benötigt der Ferienflieger nach Malaga in Südspanien 2 Stunden und 50 Minuten (1800 Kilometer).

Spanische „Aeropuertos“ und Flugzeiten

Viele der für Urlauber wichtigen Flughäfen liegen auf den Inseln – den Balearen und Kanaren. Da Mallorca eines der Top-Reiseziele der Deutschen ist, bietet die Inselhauptstadt Palma de Mallorca (IATA-Code PMI; Flugzeit gut zwei Stunden) einen der größten touristischen Flughäfen der Welt. Auch die kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura und La Palma verfügen über kapazitätsstarke Airports. Auf Teneriffa kann sich der Urlauber sogar entscheiden, ob er den Flughafen „Süd“ (nahe des Feriengebiets Playa de las Américas) oder „Nord“ (näher an Puerto de la Cruz) ansteuert. Die Flugdauer auf die Kanaren beträgt von Frankfurt rund 4,5 Stunden für rund 9000 Kilometer.

(Anzeigen:)


Die mit Abstand größten Flughäfen des spanischen Festlandes besitzen die Metropolen Madrid (Madrid-Barajas, Code MAD; Flugzeit 2 Stunden 20 Minuten) und Barcelona (BCN; 2 Stunden). Beide Städte zählen zu den wichtigsten Städtereise-Zielen in Europa. Nördlich von Barcelona beginnt die Costa Brava, die mit Girona (GRO) aber auch über einen eigenen Flughafen verfügt. Die Costa Dorada, südlich von Barcelona, erreicht man am schnellsten über den etwas kleineren Flughafen Reus (REU).

Der Flughafen der Großstadt Valencia (VLC; Flugdauer 2 Stunden 20 Minuten) liegt nahe der Costa del Azahar und der Levante-Küste. Noch etwas weiter südlich folgt Alicante (ALC) an der sehr beliebten Costa Blanca. Ganz im Süden Spaniens, in Andalusien, sind Málaga an der Costa del Sol (AGP) sowie die Flamenco-Haupstadt Sevilla (SVQ; Flugzeit 2 Stunden 50 Minuten) die wichtigsten „Aeropuertos“.

Spanienkarte mit Flughäfen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlaubsland Spanien

Mehr als 60 Millionen Touristen kommen jährlich nach Spanien, viele von ihnen aus Deutschland und Großbritannien. Strandurlaub am Mittelmeer, auf den Balearen und Kanaren ist die häufigste Reiseart. Während das Mittelmeer bis weit in den europäischen Herbst badewarm bleibt, sind die Wassertemperaturen im Atlantik deutlich frischer. In der touristischen Hochsaison ist die Zahl der (Charter-)Flugverbindungen deutlich höher als im Winter. Nur die Kanarischen Inseln sind ein ganzjähriges Urlaubsziel im engeren Sinne. Selbst auf Mallorca, der Lieblingsinsel der Deutschen, kann es zwischen November und März recht ungemütlich werden.