Flugzeit nach Polen (Warschau, Danzig oder Breslau)

Gemäß Flugplan beträgt die Flugzeit von Frankfurt Airport zu den wichtigsten Flughäfen Polens gut 1,5 Stunden.

Das deutsche Nachbarland Polen ist kein typisches Flugreiseziel – vor allem nicht für Urlauber. Wer sich allerdings die etwas mühsame Anreise per Auto ersparen möchte, kann unter einigen Flughäfen wählen. Der wichtigste ist der „Chopin-Flughafen“ Warschau (IATA-Code WAW; Flugzeit 1 Stunde 40 Minuten). Hier landen vor allem die Hauptstadt-Besucher, aber auch manche Urlauber, die nach Masuren weiterfahren möchten. Noch deutlich näher am ehemaligen Ostpreußen liegt der Flughafen Danzig/Gdansk (GDN). Auch hier hin beträgt die Flugzeit etwa 1:40 Stunden.

(Anzeigen:)


Im Süden Polens befinden sich – von Westen nach Osten – die Flughäfen Breslau/Wroclaw (WRO; Flugdauer 1 Stunde und 30 Minuten), Kattowitz (KTW) sowie Krakau-Balice (KRK). Für Reisen in die Sudeten bzw. ins Riesengebirge liegt insbesondere Breslau ideal. Die Beskiden und die Hohe Tatra lassen sich von Krakau am besten erreichen.

Polenkarte mit Flughäfen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlaubsland Polen

Wichtigste Reiseregion für deutsche Urlauber ist die Ostseeküste von der Odermündung bis nach Danzig. Hier finden sich schöne, leere Sandstrände und einige traditionsreiche Kurorte wie Kolberg. Abseits der Küstenlinie erstrecken sich ausgedehnte Seenlandschaften – von der Pommerschen Seenplatte bis zu den masurischen Seen. Hier finden sich etliche Zentren des Wassersports. Ein zweiter touristischer Schwerpunkt erstreckt sich im Süden des Landes entlang der Grenze zu Tschechien und der Slowakei. Für manchen älteren Urlauber weckt das ehemalige Schlesien recht gemischte Kindheitserinnerungen. Zum Polentourismus gehört andererseits auch die Konfrontation mit den dunkelsten Kapiteln der deutschen Geschichte: ein Besuch im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau.