Flugzeit nach Costa Rica (San José)

Die rechnerisch ermittelte Flugzeit für einen Non-Stop-Flug von Deutschland nach Costa Rica beträgt über 11 Stunden. Bei einem Zwischenstopp auf der rund 9300 Kilometer weiten Strecke erhöht sich die Brutto-Flugzeit deutlich.

Ausgewählte Flughäfen

In dem kleinen mittelamerikanischen Staat Costa Rica gibt es zwei internationale Flughäfen, die aber derzeit keine Direktflüge nach Deutschland ermöglichen. Es bestehen stattdessen Flugverbindungen von Frankfurt über die USA nach San José, der Hauptstadt Costa Ricas (Stand 2017).

(Anzeigen:)


Der Flughafen von San José heißt offiziell Juan Santamaria International Airport (SJO). Er liegt bei der Stadt Alajuela, etwa 20 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Bei der Stadt Liberia im Nordwesten des Landes befindet sich zudem der internationale Flughafen „Daniel Oduber Quirós“ (LIR) – auch bekannt als Aeropuerto Liberia. Die internationalen Ziele dieses Flughafens sind ausschließlich in Nordamerika. Des Weiteren besitzt Costa Rica noch einige kleinere Flughäfen, die aber nur nationale Ziele anfliegen.

Karte von Costa Rica mit Flughäfen:

Reiseland Costa Rica

Verglichen mit anderen lateinamerikanischen Ländern, zum Beispiel dem nördlichen Nachbarstaat Nicaragua, ist im vergleichsweise wohlhabenden Costa Rica ein extrem entspanntes, sicheres Reisen möglich. Vor allem Ökotouristen sind herzlich willkommen und finden eine ungewöhnlich reiche Tier- und Pflanzenwelt vor. Fast ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz – darunter tropische Regenwälder, Mangrovensümpfe und andere wertvolle Refugien. Neben Wandern und Radfahren sind Baden und Surfen beliebte Aktivitäten: Costa Rica besitzt sowohl zur Karibik als auch zum Pazifik weitläufige, saubere Strände. Klima ist jederzeit angenehm war, selten zu heiß, aber durchaus regenreich. Eine gute Reisezeit ist daher die Trockenzeit, die etwa von Dezember bis April andauert.