Flugzeit nach Brasilien (Rio de Janeiro oder São Paulo)

Die reguläre Flugzeit von Frankfurt am Main nach Sao Paulo beträgt rund 12 Stunden. Zu den meisten der brasilianischen Flughäfen gibt es vom mehr als 8000 Kilometer entfernten Deutschland keine Direktflüge. Häufig ist stattdessen ein zeitraubendes Umsteigen innerhalb Brasiliens notwendig.

Wichtige Flughäfen

Wie gesagt: Nur die allerwichtigsten Städte Brasiliens werden (wenn überhaupt) aus Deutschland angeflogen. Der Flughafen Rio de Janeiro-Antônio Carlos Jobim (IATA-Code GIG; rechnerische Flugdauer knapp 12 Stunden) ist der größere von zwei Airports der Metropole am Zuckerhut. Er liegt etwa 20 Kilometer nördlich von Rio de Janeiro. In der Luftlinie rund 300 Kilometer entfernt – für brasilianische Verhältnisse ein Katzensprung – befindet sich der Flughafen São Paulo-Congonhas (CGH).

(Anzeigen:)


Der Flughafen Salvador-Magalhães (SSA; Flugzeit 10,5 Stunden) gehört zu Millionenstadt Salvador da Bahia. Salvador liegt im Nordosten des Landes und ist unter anderem berühmt für seinen Karneval. Aufgrund der großen Entfernungen innerhalb Brasiliens ist das Flugzeug ein sehr sinnvolles und wichtiges, aber nicht immer kostengünstiges Verkehrsmittel. Das riesige, oft unwegsame und kaum erschlossene Binnenland wird durch zahlreiche kleine Regionalflughäfen erschlossen.

Brasilienkarte mit Flughäfen:

Urlaubsland Brasilien

Traditionell besuchen Touristen gerne die Karnevalsmetropole und Olympiastadt Rio de Janeiro, die Amazonaslandschaft sowie die gewaltigen Iguazú-Wasserfälle an der Grenze zu Argentinien. Vor allem der Amazonas – der wasserreichste Fluss der Erde – verspricht eine einzigartige Naturbegegnung. Aufstrebende Reiseziele sind beispielsweise die Badeorte Búzios und Paraty sowie der Nordwesten Brasiliens rund um Salvador. Die Kolonialstadt Olinda im Bundesstaat Pernambuco ist als Weltkulturerbe der UNESCO ausgezeichnet. Fast überall in Brasilien trifft der Urlauber auf die historischen Zeugnisse indianischer, afrikanischer und portugiesischer Kultur.